Die 6 Phasen einer Liebesbeziehung

Die 6 Phasen einer Liebesbeziehung

Du hast gerade jemanden kennengelernt und fragst dich, in welchem Stadium du dich befindest und welches Engagement du von ihm erwarten kannst.

Dann ist dieser Artikel für dich.

Das Treffen

Du hast vor kurzem deinen neuen Partner getroffen. Ihr fühlt euch zueinander hingezogen, aber ihr kennt euch noch nicht.

Zu diesem Zeitpunkt sind viele Dinge bereits entschieden, denn deine Anziehungskraft wird von deinem Unterbewusstsein bestimmt, das dir sagt:

  • Diese Person kann dir die Liebe geben, die du zu brauchen glaubst
  • Diese Person wird dir helfen, die Wunden deiner Vergangenheit zu heilen

Wenn du das Gefühl hast, dass du dich immer von der “falschen” Person angezogen fühlst, ist es wichtig, die Wunden aus deiner Vergangenheit zu identifizieren, aufgrund welcher du unbewusst die “falschen” Partner für dich auswählst.

Sieh dir mein kostenloses Webinar an, um zu verstehen, wie deine Vergangenheit deine Partnerwahl beeinflussen kann.

Für dich

WEBINAR Wie entsteht eine Wunde der Vergangenheit?

Abonniere jetzt meinen Newsletter und erhalte das Replay des Webinars wie entsteht eine Wunde der Vergangenheit ?

* Pflichtfelder

Wenn du dich für dieses Webinar anmeldest, wirst du für meinen Newsletter angemeldet und kannst Angebote von mir erhalten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Bitte lies meine Datenschutzerklärung um zu sehen, wie ich die Daten verarbeite.

Erste Dates

 

Es ist normalerweise eine Phase der Entdeckung des anderen Partners, um herauszufinden, ob du diese Beziehung vertiefen willst oder nicht.

Hier ist es wichtig, die Schmetterlinge beiseite zu legen und sich die richtigen Fragen zu stellen:

  • Hat er die gleichen Wünsche wie du (eine stabile Beziehung zu haben, zu heiraten, Kinder zu bekommen)?
  • Hat er die unerlässlichen Eigenschaften, die du bei einem Mann suchst?

In dieser Phase geht es vor allem darum sich Zeit zu nehmen, den anderen zu entdecken und zu reflektieren ob der Partner über das nötige Minimum verfügt, um dich zum Weitermachen zu bewegen.

Diese Phase ist keine Verpflichtungsphase. Es ist auch nicht die Phase, in der man herausfinden kann, ob er der Mann ist, mit dem man für lange Zeit zusammen sein wird.

Man kann jemanden nach nur ein paar Dates nicht wirklich kennen.

Es ist mehr eine “Eliminierungs”-Phase der Menschen, die von Anfang an deinen unverhandelbaren Kriterien nicht entsprechen. Denn es ist eine Illusion zu glauben, dass sich ein Mensch aus Liebe zu einem selbst verändern wird.

Wenn du schon lange alleinstehend bist oder dich einem bestimmten Alter näherst, kann es sein, dass du dieser Phase überdrüssig wirst, da du viele Singles triffst und schliesslich mit einer Person weitermachen musst.

Dies ist eine Phase, die sich nicht vermeiden lässt. Du kannst diese Phase minimieren, indem du dich sehr klar darüber äussest, was du willst (und nicht nur darüber, was du nicht mehr willst). Definieren, was du willst, ist übrigens das letzte Modul meines Online-Programms Sich für die Liebe öffnen.

Auf die Gefahr hin, altmodisch zu klingen, empfehle ich dir, in dieser Phase nicht mit deinem Partner zu schlafen. So kannst du auf natürliche Weise Partner aussortieren, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind. Es ist wichtig, das Engagement deines Partners für das, was er tut und nicht für das, was er sagt, zu bewerten.

Ich werde wieder altmodisch klingen, aber ich empfehle dir, erst dann Sex mit deinem Partner zu haben, wenn er oder sie die Exklusivität der Beziehung bestätigt hat, dich regelmässig anruft oder dich sogar einigen Freunden vorstellt.

Hier ist es das Wichtigste, deinen Rhythmus zu respektieren, du wirst ihn nicht zurückhalten, indem du mit deinem Partner schneller schläfst.

Im Gegenteil, was schwieriger zu erlangen ist, gewinnt an Wert.

Am besten befriedigst du deine sexuellen Bedürfnisse eine Zeit lang allein und wartest, bis dein Partner sich festlegt. Ich sage nicht, dass du nicht “spielen” darfst. Wir verstehen uns. Es gibt viele lustige erotische Spiele, die du vor dem Sex spielen kannst. 

 

Nach 3 Monaten Beziehung

Die Zeiträume sind ungefähre Angaben, sie werden tendenziell länger, wenn du jung bist, und kürzer, wenn du älter bist, und sie hängen auch von deinem persönlichen Wunsch ab. Manchmal, nach einer Trennung oder einer langen Zeit des Single-Lebens, hast du vielleicht Lust, es langsam anzugehen, und es ist auch in Ordnung.

In dieser Phase sollte jeder Partner in das Leben des anderen integriert werden. Die Eltern sollten dich kennen, wissen, dass es dich gibt, und du solltest die meisten seiner Freunde getroffen haben, einschliesslich seiner Freundinnen. Du solltest in der Lage sein, Dinge in seinem Haus zu lassen und die meisten Wochenenden mit ihm zu verbringen.

Wenn ein Mann verliebt ist, möchte er seine Partnerin oft sehen.

Wenn du Kinder aus früheren Beziehungen hast, kannst du beschliessen, deinen Kindern jetzt von deinem Partner zu erzählen oder ihn sogar vorzustellen, um zu sehen, ob er passt. Ich empfehle dir immer zu warten, bis du dir deiner Gefühle und seiner Gefühle sicher bist, denn diese Einführungsphase kann leicht oder schwierig sein, je nachdem, ob sich die Kinder durch die neue Beziehung bedroht fühlen (z.B. weil sie weniger Aufmerksamkeit als vorher erhalten).

In dieser Phase ist es ganz normal, die Ferien gemeinsam zu planen oder ein erstes gemeinsames Projekt zu haben (z.B. ein Wochenende mit Freunden organisieren etc).

In dieser Phase finden die ersten Schritte der Angleichung statt, wie zum Beispiel

  • die Situation klären mit dieser “Freundin”, die ihn oft kontaktiert
  • in seinen weiteren Kreis eingeführt werden wie seine Mitarbeiter, mit denen er nach der Arbeit viel Zeit verbringt, oder formeller bei einer Clubveranstaltung, zu der Partner eingeladen werden.

In diesem Fall ist es wichtig, auf deine Instinkte zu hören.

Wenn ein Verhalten unklar ist, bitte deinen Partner, die Situation zu klären!

Diese Phase ist ein wenig wie die Phase, in der wir die Türen der anderen Möglichkeiten schliessen, die wir “nur für den Fall” offen behalten hatten.

 

NB

Wenn du die Wunden deiner Vergangenheit nicht geheilt hast, können deine Instinkte durch diese Wunden befangen sein (z.B. Angst vor Ablehnung, Verlassenwerden oder Verrat).

Deshalb empfehle ich immer, die Wunden deiner Vergangenheit zu heilen, denn so kannst du deinen Instinkten wieder vertrauen. Die Heilung der Wunden deiner Vergangenheit ist ein integraler Bestandteil meines Einzelcoachings.

 

 6 Monate – 1 Jahr

An diesem Punkt entscheiden du und dein Partner ob ihr die Beziehung weiter vertiefen wollt.

Dies ist ein wichtiger Meilenstein, denn in dieser Phase kennst du die Qualitäten und auch die Fehler deines Partners und du kannst erkennen, ob du mit ihm langfristig planen willst.

Normalerweise entscheidet ihr an diesem Punkt zusammenzuziehen.

Bevor du diesen Schritt unternimmst, ist es wichtig, die folgenden Punkte mit dir selbst zu klären:

  • Wenn ich eine langfristige Beziehung möchte, kann ich dann seine Fehler voll und ganz akzeptieren?
  • Wenn ich heiraten will, sehe ich mich dann den Rest meines Lebens mit ihm verbringen? Habe ich mir die Zeit genommen, ihn noch einmal zu fragen, ob die Ehe immer noch Teil seiner Pläne ist?
  • Wenn ich mir ein Kind wünsche, wäre mein Partner ein guter Vater und ein wäre Kind immer noch Teil seiner Pläne?

Wenn du nicht klar mit Ja antwortest, kläre die Situation, bevor du weitermachst.

Deine Wohnung zu verlassen, um mit jemandem zusammenzuleben, ist ein Risiko, und du musst dich dabei sicher fühlen.

Hier ist es gut zu sehen, dass die Risikoübernahme für beide Partner gleich ist.

Wenn du beispielsweise eine Wohnung verlässt, um mit deinem Partner zusammenzuziehen, ist das eingegangene Risiko nicht für beide gleich.

Denn wenn ihr euch trennt, musst du gehen. 

Wenn es in der Stadt, in der du lebst, schwierig ist, eine neue Wohnung zu finden, kannst du beschliessen, deine Wohnung unterzuvermieten und deinen Partner bitten, die Wohnung so umzugestalten, dass sie zu einem echten Zuhause wird.

 

Die 3-Jahres-Marke

Laut Frédéric Beigbeder dauert die Phase der körperlichen Liebe 3 Jahre. Wenn du mit deinem Partner über die 3 Jahre hinaus zusammenbleibst, bedeutet das, dass er auch der Freund geworden ist, mit dem du dein Leben teilen und im Leben vorankommen willst. Es ist eine neue Phase des Engagements des Paares.

Denn jeder Partner muss sich entscheiden: Wird der andere der Partner für einen Teilbereich meines Lebens sein oder will ich, dass er an meinem Leben teilhat (auch wenn das Teilhaben am eigenen Leben nicht unbedingt das ganze Leben bedeutet)?

Es ist oft der Moment, in dem die Entscheidung getroffen wird, die gegenseitige Verpflichtung zu formalisieren indem man heiratet, sich für ein Kind entscheidet oder sich für ein gemeinsames Projekt wie den Kauf einer Wohnung entscheidet.

Bei Paaren, die sich in einem jüngeren Alter kennen gelernt haben, kann diese Phase bis zu 6 Jahre dauern.

Der Fehler, der in dieser Phase oft gemacht wird, besteht darin, dass Frauen zögern, um eine formellere Verpflichtung zu bitten und darauf warten, dass der Mann den ersten Schritt macht.

Und da ist meine Antwort klar. Der Mann wird diesen ersten Schritt nicht machen.

Er muss dazu zuerst wissen:

  • welche Art von Engagement du wünschst. Ist es heiraten oder Kinder kriegen oder ein gemeinsames Projekt realisieren?
  • dass du dir wünschst, dass er diesen Schritt macht
  • und dass ihm keine klare Absage droht, wenn er es tut.

Es liegt also an dir, sich zuerst die folgenden Fragen zu stellen:

  • Möchte ich mein Leben mit ihm teilen?
  • Welche Art von Engagement will ich mit ihm?

Und dann mache ihm deutlich, was du mit ihm erreichen willst und wovon du träumst, ohne ihn zu bedrohen.

Das bedeutet nicht, dass du bereit bist, ewig auf ihn zu warten. Du kannst eine Frist im Kopf haben.

Und wenn diese Frist erreicht ist, kommt es darauf an, dass du mit deinem Partner sprichst, bevor du das letzte Stadium der Frustration erreichst weil du zu lange gewartet hast.

Durch diese Diskussion wird er verstehen, dass sich dein Timing von seinem unterscheidet, und er kann entscheiden, ob er deinem Timing folgt oder nicht. Er wird auch deinen Einstellungswandel und vielleicht deinen Rückzug aus der Beziehung verstehen.

Du kannst sein Timing nicht erzwingen, aber du musst kommunizieren und das deinige respektieren.

Auf ihn zu warten wird deine Erfolgschancen nicht erhöhen.

Denn wenn du Frustration und Groll beim Warten angesammelt hast, kannst du sicher sein, dass die Beziehung auseinanderbrechen wird.

Wenn er noch nicht bereit ist, stelle dir folgende Fragen:

  • Möchte ich warten?
  • Unter welchen Bedingungen könnte ich warten, ohne frustriert zu sein? Zum Beispiel, indem du eine Frist setzt oder indem du dich mehr auf deine Karriere und weniger auf deine Beziehung konzentrierst, oder indem du deine Freunde und Kollegen öfters siehst und weniger in die Zeit investierst, die du mit deinem Partner verbringst.
  • Kann ich warten? Wenn du dir ein Kind wünschst und auf die 40 zugehst, ist Warten für dich biologisch begrenzt.

Und wenn deine Frist abgelaufen ist, solltest du sie nicht überziehen und gehen.

um die Beziehung zu retten vermeide den Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Manchmal muss sich der Partner bewusst werden, was er verliert, um sich zu binden, weil er möglicherweise eine Verletzung im Zusammenhang mit Bindung hat. Wenn du gehst und dein Partner zurückkommt, frage dich, ob du zurückkommen willst, und stelle sicher, dass er auch wirklich konkret handelt.

Wenn das gewünschte Engagement darin besteht, ein Kind zu bekommen, kann dies beim anderen Partner alle Ängste und Sorgen wecken, die er vor der Elternschaft haben könnte:

  • Bin ich in der Lage, ein guter Vater zu sein?
  • Kann ich für ein Kind finanziell aufkommen?
  • Ist meine Situation stabil genug?
  • Möchte ich (unbewusst) vermeiden, die Muster meiner Eltern zu reproduzieren? Mit anderen Worten: Womit muss ich mich in meiner Beziehung zu meiner Mutter und meinem Vater auseinandersetzen?

Sich die Zeit zu nehmen, diese Bedenken gemeinsam zu besprechen, kann dem Partner bei dieser Entscheidung helfen, und du kannst ihm helfen, seine Angst zu relativieren.

Versuche die Angst des anderen zu verstehen, ohne darauf zu warten, dass er seine Meinung ändert.

Es ist nicht deine Aufgabe, ihm dabei zu helfen, seine Ängste zu überwinden. Er muss diese Aufgabe allein bewältigen, und ewig auf ihn zu warten wird ihm bei seiner Arbeit nicht helfen.

Es ist schlussendlich ein Kompatibilitätsproblem zwischen deinem und seinem Timing.

Du kannst verstehen, dass er Zeit braucht, aber du musst auch die deinige respektieren. 

 

Sobald eine langfristige Verpflichtung eingegangen wird

Egal, ob es sich um Zusammenziehen, Heirat oder ein Kind handelt, wenn du dieses Stadium erreicht hast, befindest du dich in einer neue Dimension des Paares.

Das Paar wird an diesem Punkt für mich ein regelrechtes Tool der persönlichen Entwicklung.

Weil ihr formell auf lange Sicht verpflichtet seid.

Und in dieser intimen Beziehung werden sich allmählich die Wunden deiner Vergangenheit zeigen (nicht diejenigen, die mit Engagement zu tun haben) und sich in Form der berühmten Paarkrisen offenbaren.

Die erste kommt oft beim ersten Kind wo alle Muster unserer Auffassung von Elternschaft wieder erwachen und wo die Ansichten zwischen den Partnern oft voneinander abweichen.

Es kann auch in Situationen geschehen, in denen wir voneinander abhängig sind, entweder physisch nach einer Krankheit oder finanziell nach dem Verlust des Arbeitsplatzes oder emotional nach dem Verlust eines geliebten Menschen.

Obwohl diese Krisen besonders schwer zu durchleben sein können, sind sie auch die Gelegenheit, die Liebe füreinander zu vertiefen, weil jeder Partner dem anderen auf seinem Weg zur Heilung seiner Wunden helfen kann.

Denn es ist kein Zufall, dass du mit deinem Partner so weit gekommen bist.

Du bist die Person, die die Beziehungswunden, die er noch in sich trägt, ans Licht bringen wird, und wie durch ein Wunder wird das, was du vielleicht in deinem Verhalten zu ändern beschliesst, um deine eigene Wunde zu heilen, ihm helfen, seine Wunde zu heilen.

Wenn die Krise beim ersten Kind eintritt und ein Elternteil viel mehr als der andere für seine Kinder opfert (vielleicht weil er das Muster seiner Eltern wiederholt), und der weniger aufopfernde Elternteil dem aufopfernden Elternteil mehr freie Zeit gewährt, wird er ihm helfen, von seiner Wunde des Opfers zu heilen. Und mehr Zeit mit seinem Kind zu verbringen, kann dem weniger aufopfernden Elternteil helfen, seine persönliche Wunde zu heilen (z.B. ihm versichern, dass er ein guter Elternteil ist, sich seinem Kind nähern…).

Das befreit einen nicht von der Verantwortung für das eigene Glück und die persönliche Entwicklung.

Es ist einfach eine Gelegenheit, bedingungslose Liebe zu erfahren, indem man eine bewusste Entscheidung trifft, der anderen Person zu helfen….

Um diese Phasen leichter zu durchlaufen, halte ich die IMAGO-Methode von Harville Hendrix für ausgezeichnet, denn sie wirft Licht auf die Hintergründe einer Krise und gibt sehr praktische Instrumente an die Hand, um diese Krisen zu überwinden.

Ein sehr einfaches Tool der IMAGO-Methode ist der IMAGO-Dialog bei dem jeder Partner die gleiche Redezeit hat, während der andere zuhört und das Gesagte umformuliert. Dieser Dialog ermöglicht es jedem Partner, sich wirklich gehört zu fühlen und den Standpunkt des anderen besser zu verstehen.

In meinem Coaching-Programm gebe ich eine Einführung in diese Methode, weil ich glaube, dass es für jedes Paar wichtig ist zu verstehen, dass Krisen normal und unvermeidlich sind und meine Klienten, wenn sie ihre Träume als Paar verwirklicht haben, nicht schon bei der ersten Krise hilflos dastehen.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir einen guten Überblick über die verschiedenen Stadien der Entwicklung eines Paares gegeben.

Mein Coaching-Programm gibt dir alle Tools an die Hand, um diese verschiedenen Phasen zu durchlaufen sowie die Wunden deiner Vergangenheit im Zusammenhang mit dem Engagement zu heilen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.